• Valerie Schaefer

Feel Good Manager - Bürohund Vorteil für Mitarbeiter


Immer mehr Büros nehmen die niedlichen Vierbeiner in ihren Kollegenkreis auf.


Viele Argumente sprechen auch dafür, so hat zum Beispiel Randolph T. Barker von der Virginia Commonwealth University im Jahr 2012 das Fazit seiner Studie aufgestellt, dass die Anwesenheit von Hunden am Arbeitsplatz sogar die Zufriedenheit aller Mitarbeiter einer Organisation steigern könne.


Barker ist nicht der Einzige, der den positiven Einfluss von Tieren auf unsere Stressresistenz, unsere Gesundheit und unser Konzentrationsvermögen belegen konnte, dies hängt vor allem mit Oxytocin zusammen: einem Hormon, das beispielsweise auch zwischen Müttern und ihren neugeborenen Kindern eine wichtige Rolle spielt. Oxytocin erhöht die Bindung und animiert zu sozialen Kontakten, es senkt den Blutdruck, verlangsamt die Herzfrequenz und hilft dabei, das Stresshormon Cortisol abzubauen. Bei regelmäßigen Streicheleinheiten schütten Hunde und Menschen Oxytocin aus.


Der Bundesverband Bürohund e.V. fasst die Vorteile für Unternehmen und ihre Mitarbeiter so zusammen:


  • Senkung des Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risikos

  • weniger Burnout-Gefahr

  • Senkung der Risiken für sonstige psychische Erkrankungen

  • weniger Fehltage

  • Einsparung von Krankenkosten für den Arbeitgeber


Auch ich kann dies voll und ganz bestätigen, wir haben bei der Envience GmbH einen Bürohund der eine wichtige Position in unserem Unternehmen übernommen hat: Der Feel Good Manager.


Amon, wie unser kleiner Freund heißt, versüßt einem jeden Arbeitstag und erfüllt somit seine Position im Unternehmen mit Bravour!


Wir können jedem Unternehmen nur raten, wenn es sich anbieten, wenigstens mal einen "Schnuppertag" zu probieren.







18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen